Nach den Antworten der Befragten, 51% der Erwerbstätigen Letten speichert keine Einsparungen in jeder Bank und auch keine Versicherung hat und nicht die legt das Geld an die Pensionskasse. Dabei 73% von Ihnen Vertrauen in die Zuverlässigkeit der betreffenden Bank.

Wie bereits berichtet, die Europäische Zentralbank hat die Lizenz Trasta komercbanka. Die Entscheidung der EZB in Kraft getreten am 3. März im 24-Stunden-Rezeption in der lettischen Zeit.

Die Gesamthöhe der Einlagen in der Bank beträgt 276 Millionen Euro. 25 Millionen Euro aus dieser Summe besteht aus Beiträgen der Bewohner, die 250 Millionen Euro — Einlagen von nicht-Residenten. Unter den Ausländern vor allem die Bürger der GUS-Staaten und juristische Personen.