Die Letzte Ausstellung, IFFA 2013, bestätigt die führende Position des Forums: es beteiligten sich 960 Unternehmen aus 47 Ländern. (Ähnliche zahlen prognostiziert und die Organisatoren der Ausstellung für Mai 2016.), die Ausstellung besuchten mehr als 60 tausend Spezialisten aus 142 Ländern (und dieses mal die Besucher erwartet nicht weniger als 60 tausend von nicht weniger als 140 Länder). Belichtungszeit hat 110 tausend Quadratmeter Ausstellungsfläche in sieben Hallen.

Auf der kommenden IFFA 2016 eine vollständige Palette von Ausrüstung zu sehen sein wird im westlichen Teil des Frankfurter Messegelände, in den Hallen 8, 9 und 11.

Auf beiden Ebenen der Halle 11 seine neuesten Entwicklungen präsentieren die Unternehmen aus den Segmenten Verpackung, Logistik sowie Technologie-Messen und Wiegen. Darüber hinaus, in der Halle 11.1 vorgestellt werden Aussteller aus dem Segment der ZERLEGUNG und Verarbeitung. Das Segment der Schlachtung, ZERLEGUNG und Verarbeitung dauert Hallen 9.0 und 9.1.

In der Halle 8 der Schwerpunkt wird auf die Bearbeitung. In der Halle 4.1 im Zentrum der Aufmerksamkeit wird die Belichtung Sales — everything for butchers' shops' and packaging materials. Eine Etage tiefer, in der Halle 4.0 finden Besucher die besten deutschen und ausländischen Lieferanten der Zutaten, Gewürze, Zusatzstoffe und-Schalen.

Laut Richard Clemens, Geschäftsführer des Vereins für Maschinenbau Lebensmittelverarbeitung und-Verpackung (Fachverband Nahrungs-mittelmaschinen und Verpackungsmaschinen), der konzeptionellen Partner IFFA, für die Hersteller von Hardware für die Ausstellung der Fleischindustrie IFFA, auf jeden Fall ist das ein wichtiges Ereignis. Während der sechs Messetage dreht sich alles um das wertvollste Lebensmittel, die Fleisch ist.

Der Globale Fleischmarkt ist ein Markt, der sich dynamisch ansteigend. In überfüllten Ländern in Asien, Lateinamerika, Osteuropa und Afrika die Erträge der Unternehmen, die mit Fleisch, kontinuierlich wachsen. In vielen Fällen wächst-und der Konsum von Fleisch. Gleichzeitig wächst die Nachfrage nach modernen und effizienten Ausrüstung für die Verarbeitung und Verpackung von Fleisch und Fleischwaren. Dabei eine immer wichtigere Rolle spielt auch die Qualität.

Dies betrifft insbesondere geht über die Anforderungen für die Sicherheit und die Qualität der Produkte, sowie zur operativen Kontrolle. In den Industrieländern liegt der Schwerpunkt auf der Produktivitätssteigerung durch Energieeffizienz. Und das ist unmöglich ohne die Optimierung von Reinigungsprozessen, Automatisierung und Implementierung von Lösungen für Umweltprobleme.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Flexibilität, die den sich ändernden Konsumtrends. Für Metzger ist es wichtig zu erkennen und zeitnah zu bedienen, neue Trends im Consumer-Bereich Essstörungen. Dies ist zum Beispiel, Bequemlichkeit, walking food und мясозаменяющие Produkte.

Ein integraler Bestandteil der IFFA — internationale Wettbewerbe-Qualität, die von der Deutschen Vereinigung Metzger: Hersteller von Fleisch-Produkte aus der ganzen Welt nutzen die Möglichkeit, bewerten Ihre Produkte mit der Hilfe von der Jury, bestehend aus anerkannten Experten, die innerhalb von vier Tagen testen werden konkurrierende Wurst, Schinken und Konserven. Zertifikate und Medaillen IFFA sind eindrucksvoller Beweis für die Qualität Ihrer Produkte.

Wettbewerbe werden in einem speziellen Bereich der Halle 4.1: internationaler Wettbewerb Fleischkonserven (Sonntag, 8. Mai), internationaler Wettbewerb Wurstwaren (Montag, 9. Mai), Große Auszeichnung für die beste Wurst присудят am Dienstag, 10. Mai. Die Teilnehmer des Workshops Metzger zeigen Ihr können am Mittwoch, 11. Mai. Endlich, der internationale Wettbewerb die Qualität der Schinken wird gehalten am Donnerstag, 12. Mai.

Neuerung IFFA IFFA 2016 wird es Talk, eine Podiumsdiskussion mit einem prominenten Gast (7. Mai). Im Mittelpunkt der Diskussion werden die wichtigsten Eindrücke vom ersten Messetag. Auf der IFFA Talk Frequenz in den Saal des Gebäudes Portalhaus (Eingang West, Halle 11) frei eingeladen sind alle Teilnehmer und Besucher der Ausstellung. Die Diskussion wird abgeschlossen Gala-Abend von der dfv Mediengruppe mit der Verleihung eines fördernden Preis Promotional Award of the Meat Industry und Gala-Abendessen. Parallel zur IFFA Talk im Gebäude Portalhaus findet noch eine weitere Veranstaltung — Spirit of Meat.

Eine andere Neuerung wird sein IFFA Forum (Foyer Halle 11.1 vom 8. bis 11. Mai), in dessen Rahmen geplant ist eine Kombination von Experten-Vorträgen in den Morgenstunden mit praktischen Beispielen aus der Erfahrung der Teilnehmer am Nachmittag.

Jeder Tag widmet sich einer der wichtigsten Trends. Am Sonntag Schwerpunkt wird auf die Berufschancen im Sektor Fleisch: was erwartet die Branche von marschieren im Beruf.

Am Montag auf der IFFA Forum diskutiert werden, die Sicherheit und Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln. Thema am Dienstag — Automatisierung und Optimierung der Produktion sowie Umwelt — Effizienz der Ressourcennutzung und Zuverlässigkeit.

Kostenloser Zugriff auf das Forum ist offen für alle Besucher. Veranstalter des Forums ist die dfv Mediengruppe in Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt.

Und an den Ständen der Ausstellung IFFA die Besucher sehen können, Kitchen-Fertigungsstraße Fleisch verarbeitenden Maschinen im Einsatz. In der realen Welt Ingenieure-пищевики zeigen, wie produziert wird Rulet, und sofort nach der Herstellung das Endprodukt wird für die Verkostung. Außerdem IFFA Kitchen anschaulich demonstrieren, wie die mjassopererabatywajuschtschaja Technologie entwickelte sich in den letzten 150 Jahren. Alte und neue Maschinen werden ausgestellt nebeneinander auf der begleitenden Show ist die Ausstellung in der Galleria, Ebene 0.

SDC LT, tel. 370 5 2135534, [email protected], www.pro-fairs.com

ASTRA TŪRE, tel 371 67358699, [email protected], www.astrature.lv

Flugtickets nach Frankfurt billiger vor Ort gekauft www.aviokases.lv