Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2016 die Arbeitslosenquote sank um 0,6 Prozentpunkte und gegenüber dem ersten Quartal 2017 auf 0,5 Prozentpunkte.
Die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres sank um 7,9 tausend, verglichen mit dem ersten Quartal 2017 - 4,7 tausend Personen.

Die Jugendarbeitslosigkeit belief sich auf 16,5%, 2,4 Prozentpunkte weniger als im Jahr zuvor, und auf 0,8 Prozentpunkte weniger als im ersten Quartal des Laufenden Jahres.

Im zweiten Quartal Jugendliche im Alter von 15 bis 24 Jahren lag bei 14,7% aller Arbeitslosen, oder 12,8 tausend Menschen, und Ihr Anteil sank um 0,9 Prozentpunkte im Vergleich zum gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor.

Im zweiten Quartal 31,4% oder 447,1 tausend Einwohner im Alter von 15 bis 74 Jahren wurden wirtschaftlich inaktiv, D. H. nicht gearbeitet und nicht auf der Suche nach Arbeit. Verglichen mit dem ersten Quartal ist auf 11,1 tausend Personen oder 2,4% weniger.

16,3 tausend Menschen oder 3,7% der wirtschaftlich inaktiven Bevölkerung verloren die Hoffnung, Arbeit zu finden. Ein Jahr zuvor waren es 4,3%.