"SRS sollte ein gutes und zuverlässiges Instrument für den Staat im Bereich der Steuerverwaltung. SRS verloren das Vertrauen, aber das Vertrauen in den Augen der öffentlichkeit der Gesellschaft SRS sollte bald zurückkehren, weil in Lettland eine relativ geringe Steuereinnahmen und verhältnismäßig große Schattenwirtschaft", sagte Dana Reizniece-Ozola. Ihrer Meinung nach, die Gründe für die geringe Steuereinnahmen nicht nur praktisch und wirtschaftlich, sondern auch emotional: das niedrige Niveau des Vertrauens in den Staat, dem Sejm und dem öffentlichen Behörden im Allgemeinen.

"Wenn noch SRS, das ist der Steuererhebung im Land prekär ist, über sich selbst, es zerstört die Moral der Gesellschaft, und die Motivation, Steuern zu zahlen deutlich abnimmt. Jetzt versuchen wir uns zu befreien vom Amt, vielleicht unehrliche Mitarbeiter. Parallel dazu Geschäftsführer der SGD Inara Peterson anbieten muss, die Mechanismen der Motivation auf eine hervorragende und ehrliche Arbeit für die professionelle und ehrliche Mitarbeiter, die arbeiten in den Strukturen, wo gibt es die höchsten Gefahren der Korruption. Man muss danach Streben, um so schnell wie möglich zurückziehen der SGD aus dem Schatten von Zweifel, dass der SGD konnte wieder mit voller Kraft zu handeln in übereinstimmung mit den offiziellen Einstellungen", - sagte der Minister.

Wie schon berichtet, den Minister der Finanzen zielt auf die Liste der 29 Mitarbeiter der SGD, die verdächtigt werden, in illegale Aktivitäten.