Den Unterschied zwischen den Formen des Beckens von Männern und Frauen Wissenschaftler traditionell Hypothese erklären Geburts-Dilemma: ein breites Becken ist für die Geburt von Kindern, die vergleichsweise große Mengen an Kopf, jedoch aufrechter Gang erfordert engen Becken. In letzter Zeit hat sich diese Hypothese wurde in Frage gestellt durch die Entstehung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, so bleibt unbekannt, welche Faktoren Einfluss auf Geschlechtsunterschiede.

Die Wissenschaftler untersuchten die Entwicklung der Knochen des Beckens, mittels einer Computertomographie 275 Männer und Frauen der verschiedenen Altersstufen von der kindheit bis 95 Jahren. Die Ergebnisse zeigten, dass etwa mit 10 Jahren, Anfang der Pubertät, die Entwicklung der Beckenknochen bei Männern und Frauen nimmt jedoch erheblich variieren. Zum 25-jährigen Alter gebildet breites Becken, gut gepasst für die Fortpflanzung.

Die Zeit der größten sexuell dimorfizma Struktur des Beckens tritt in 25-30 Jahren, und die Knochen von 40 bis 45 Jahren fangen Sie wieder an, sich zu verändern, immer mehr wie Männer, gefolgt von der Reduzierung der generischen Kanals. Wissenschaftler glauben, dass die Entwicklung der Beckenknochen aufgrund der hormonellen Veränderungen in der Pubertät und der Menopause, nämlich die Schwankungen der östradiol.

Estradiol ist ein weibliches Sexualhormon, das den Eierstöcken produziert wird, aber kleine Mengen werden auch bei Männern in der Nebennierenrinde. Spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation des Menstruationszyklus bei Frauen und der Bildung von reproduktiven Geweben und wirkt sich auch auf andere Gewebe des menschlichen Körpers, einschließlich der Knochen.