In ein paar trafen die letztjährigen Finalisten des Turniers — "Jelgava" und "Ventspils". Dann Vitalia Team Astafiev konnte gewinnen dieses Duell, das nun "Ventspils" ernst stimmte sich wieder die Trophäe, die елгавчане niemandem geben bereits seit zwei Jahren.

Das Schicksal des ersten Spiels in Jelgava beschlossen, der Gegenangriff der Gäste in der Ausführung, was passiert am Ende der ersten Halbzeit. Муечи hing mit der Flanke in den Strafraum, und набегавший Alan Sinelnikov cool den Kopf geschlagen, und warf den Ball über den Torwart der Gastgeber Икстенса. Die Situation erfolglos zu retten versucht der Verteidiger, "Jelgava" diallo, auf dem am Ende und ein Eigentor zeichneten (siehe Video unten).

Wehren елгавчанам war nicht einfach: am Ende der Stunde, waren Sie mit zehn Mann (Freimanis wurde gelöscht). Es gibt bereits "Ventspils" konnte durch die länger anhalten, wenn Тиденберг nicht verpasst ein paar Meter. Am Ende des Spiels wurde noch Moment bei Karlsson, aber im Endeffekt Teams trennten minimalen Sieg "Ventspils" — 1:0. Am 4. Mai findet das zweite Spiel auf dem Feld "gelb-blau".

Das zweite Halbfinale ging in Daugavpils, wo der gleichnamige Verein nahm Jurmala "Спаратак". Nach fünf Runden der nationalen Meisterschaft diese Befehle befinden sich auf diametral entgegengesetzte Pole der Tabelle. Und obwohl die Cup-Spiele oft im Widerspruch zu den Prognosen, die diesmal nichts dergleichen passiert.

"Spartacus" jetzt fühlt sich so sicher, dass selbst erlaubte sich verlassen Torschützenkönig in der Reserve Dmitri Platonov. Schließlich ging er auf das Feld, aber seine Anstrengungen für den Sieg benötigte, двинчане einen Fehler gemacht haben (erfolglos am Ausgang, spielte den Torwart Неругал), bis Ende, wie im ersten Halbfinale, Eigentor.

Dieser Ball und so blieb der einzige im Spiel: "Spartacus" gewann 1:0 und nach einer Woche hat alle Chancen, Ihre eigene erste Mannschaft ins Finale des Pokals des Landes.

Cup Lettland-2016. Halbfinale (Hinspiele):

Jelgava — Ventspils— 0:1 (0:1)
Tor: 0:1 diallo (38-AUT.).
Abbau: Freimanis (E, 61).


Der BFC "Daugavpils" — "Spartak" (Jurmala) 0:1 (0:0)
Tor: Климашевич (69-AUT.)